Hintergrundbild

Was ist Stadt.umbau.Labor.Bremerhaven?

Die Seestadt Bremerhaven ist mit rund 115.000 Einwohnern die
einzige deutsche Großstadt an der Nordsee. Bedingt durch einen
starken Rückgang der Einwohnerzahlen sind in den letzten zwei Jahrzehnten besonders im Innenstadtbereich erhebliche Wohnungsleerstände entstanden.

Die Stadt Bremerhaven stellt sich den Herausforderungen des demografischen Wandels und des Strukturwandels der Wirtschaft.Diese verändern die Stadt sichtbar und stellen Planer, Bürger und Politik vor große Herausforderungen.

Die Stadt ist immer in Bewegung. Größere und kleinere Projekte verändern ihr Bild stetig. Wie in einem Labor kommt es auch einmal zu unerwarteten Effekten, in negativem wie positivem Sinn. Manch kleine Aktion und Veränderung zieht eine Kettenreaktion nach sich.

Diese Projekte und Bemühungen fasst das Stadtplanungsamt der Seestadt Bremerhaven unter dem Titel Stadt.Umbau.Labor.Bremerhaven. In diesem Kontext werden sowohl geförderte Projekte aus dem Programm Stadtumbau West, als auch Projekte der Privatwirtschaft dargestellt.

Im Stadt.Umbau.Labor.Bremerhaven geht es um die Beteiligung Aller. Das Bündeln aller Kräfte die eine Stadt lebendig machen und diese verändern wollen.

Auftakt für das Stadt.Umbau.Labor.Bremerhaven ist die Veranstaltungswoche 2011. Die Internetseite dokumentiert das Fortschreiten des Prozesses und zeigt die Laborergebnisse.

Weitere Informationen zu der Projektwoche 2011 erhalten Sie hier:

Aktionen | Ideen-Workshop | Themenabende | Symposium | Führungen